Auch dieses Jahr wurde das SchülersprecherInnen-Team wieder neu ergänzt. Anna und Clara werden hier vorgestellt. [...]

Wie heißt du und wie alt bist du?

Ich heiße Anna Wagner und bin 15 Jahre alt.

 

Was sind deine Hobbys?

Ich spiele Gitarre, mache Sport, unter anderem Yoga, und bin generell musikalisch und kreativ unterwegs.

 

Warum hast du dich als Schülersprecherin wählen lassen?

Ich denke, das man die Möglichkeiten, die man hat, ergreifen sollte, um etwas zum Positiven zu verändern. Man trägt auch Verantwortung und ich denke, dass es eine gute Chance ist, um über mich hinauszuwachsen und Fähigkeiten auszubauen – noch mehr wie als Klassensprecher.

 

Hast du konkrete Ziele, die du als Schülersprecherin umsetzen möchtest?

Das ist eine gute Frage, aber ich habe noch keine konkreten Pläne.

 

Hast du Wünsche für die Schule?

Wenn ich von der Schule gehe, möchte ich das Gefühl haben, dass ich etwas zum Positiven verändert habe, sei es die Digitalisierung oder das Umweltbewusstsein. Außerdem fände ich es schön, wenn die Rivalität zwischen den Schüler beziehungsweise den Klassenstufen nicht mehr so stark wäre.

 

Wie möchtest du diese Ziele umsetzen?

Auch das weiß ich noch nicht ganz sicher, da ich noch so lange im Amt bin und mir deswegen der Einblick in solche Sachen fehlt. Ein reger Austausch mit Schülern und Schulleitung ist mir allerdings sehr wichtig.

 

Hast du sonst noch irgendetwas zu ergänzen?

Wenn ihr Anliegen oder Vorschläge habt, könnt ihr diese gern in den SMV-Kasten werfen. Außerdem fände ich es interessant, am Ende des Jahres noch mal ein Interview zu machen und zu sehen, inwieweit Wünsche und Ziele umgesetzt werden konnten.

 

Danke für dein Interview.

Sehr gerne.

_________________________________________________

Willst auch du dich kurz vorstellen?

Na klaro – Hey, ich bin Clara WETTIG, bin 16 Jahre alt und besuche aktuell die elfte Klasse. In meiner Freizeit unternehme ich super gerne was mit Freunden, also shoppen, backen oder auch mal zusammen Sport machen – da gibt’s ja jede Menge Möglichkeiten.

 

Warum hast du dich zur Schülersprecherwahl aufstellen lassen?

Tatsächlich gab es dieses Jahr gar keine offizielle Schülersprecherwahl. Ich bin Klassensprecherin der 11c und wurde auf dem SMV-Tag von Fynn und Pius (den ersten Schülersprechern) angesprochen und gefragt, ob ich denn Lust auf den „Job“ hätte. Nach kurzem Überlegen war ich überzeugt, dass es das Richtige für mich ist. Ich habe richtig Lust darauf, mich für die Meinung anderer einzusetzen und jemand zu sein, den man anspricht, wenn man eine Anregung hat. Da ist der Job als Schülersprecherin natürlich optimal!

 

Was hast du für Erwartungen und Ziele?

In erster Linie erhoffe ich mir viel Kooperation und auch offene Meinungen! Wir als Schülersprecher*innen haben die Möglichkeit, Ideen an die Schulleitung weiterzugeben und deren Umsetzung wahrscheinlicher zu machen, aber dazu brauchen wir selbstverständlich eure Ideen!

 

Hast du auch schon erste Eindrücke bekommen können?

So richtig viel war in den letzten Wochen noch nicht los, dennoch haben wir bei den vergangenen Sitzungen viel gelacht, coole Sachen besprochen und als Team super funktioniert, sodass ich mich auf die kommende Zeit sehr freue. Mein erster Eindruck allgemein war also sehr positiv!