• LogoGismo
Ziel des Isnyer Modell ist es jungen Leistungssportlerinnen und Leistungssportlern neben einer erfolgreichen schulischen auch eine ebenso erfolgreiche sportliche Karriere zu ermöglichen. Geleitet werden wir dabei von der Idee, dass diese jungen Menschen Überdurchschnittliches leisten, zu Vorbildern werden und so einen wertvollen Beitrag zur Gesellschaft leisten. Dieses wollen wir unterstützen indem wir schulische Hilfe in Form von Nachführunterricht, Terminkoordination bei Klausuren und Freistellungen für Training und Wettkampf ermöglichen.

Wir bemühen uns eine Schulatmosphäre zu schaffen, die dem Leistungssport positiv gegenüber steht und erwarten im Gegenzug von den Leistungssportschülern, dass sie als Vorbilder für die Schulgemeinschaft wirken. So können wir für unsere Schule ein ganz besonderes Profil finden. Unser Hauptaugenmerk liegt auf der schulischen Betreuung und der guten Zusammenarbeit mit den Verbänden und Vereinen des freien Sports, idealerweise mit Trainer-Lehrern.  Als Koordinatoren begleiten und unterstützen wir außerdem sämtliche Schulen in der näheren Umgebung, an denen ISMO-Schüler zur Schule gehen.

Als Partnerschule des Sports werden wir dabei vom Ministerium für Kultus Jugend und Sport und vom Olympiastützpunkt Freiburg unterstützt. Erfolgreiche Absolventen wie Nina Göhl (Weltcupsiegerin Mountainbike), Maximilian Mechler (Weltcupsieger Skispringen) oder Patrik Nuber (Deutscher Meister Rad) bestätigen, dass ohne diese Unterstützung Leistungssport mit dieser Intensität nicht möglich wäre.

Kontakt: Axel Bächi 

Moch Friedrich: Gymnasium Isny, Ski-Langlauf, WSV Isny, D-Kader

Hofmann Amelie: Gymnasium Isny, Ski-Langlauf, WSV Isny, D-Kader

Schlitter Solveig: Gymnasium Isny, Fußball, SV Eglofs, D-Kader

Maurus  Sophia: Gymnasium Isny, Nord. Komb., TSV Buchenberg, D-Kader

Keck Lena: Gymnasium Isny, Ski-Langlauf, TSV Buchenberg, D/C-Kader

Maus Leo: Gymnasium Isny, Nord. Komb., WSV Isny, D-Kader

Frisch Aeneas: Gymnasium Isny, Nord. Komb., WSV Isny, D-Kader