• Logo_Schlerzieung_2
Das zweite, von Corona beeinflusste Jahr geht nun zu Ende. In diesem Schuljahr mussten wir, Schüler sowie Lehrer, uns auf eine ganz neue Unterrichtsweise einstellen. Der Online-Unterricht hat sich zwar stark ins Positive entwickelt, dennoch hat er sich komplett unterschiedlich auf jeden Schüler ausgewirkt. Eine Entwicklung über die definitiv gesprochen werden muss. Einen Teil dieser Aufgabe hat unsere Schülerzeitung übernehmen dürfen. ...

Mit Appellen, Meinungen, Gedanken und Reflektionen über die Auswirkungen von Corona auf unser Leben, hat die Schülerzeitung es geschafft, ein Forum zu bilden. Ein Forum, wo wir die Möglichkeit haben, uns zu äußern. Sie hat es auch geschafft sich an einem neuen abwechslungsreichen Format auszuprobieren. „Musik, die euch durch den Tag bringt“ hat sehr viel Popularität gewonnen und einen musikalischen Austausch ermöglicht. Viele AGs, Veranstaltungen und Projekte haben gefehlt, die einem das Schulleben erleichtern. Die Schülerzeitung konnte zwar weiter aktiv bleiben, war aber genauso an Beschränkungen gebunden, die einem die Arbeit nicht vereinfacht haben.                                                              

Dennoch hat die Arbeit unserer Schülerzeitungen zwei besondere Chancen ermöglicht. Unsere Journalisten hatten die Möglichkeit, an zwei Workshops teilzunehmen, um sich weiterzubilden und ihre Schreibarbeit zu verbessern. Solche Möglichkeiten bekommt man nicht oft, weswegen man umso dankbarer ist. Trotz Corona hat die Schülerzeitung einiges auf die Beine gestellt.                                                   

Dieses Jahr hat einem bewusst gemacht, wie wichtig journalistische Arbeit, wie klein sie auch sein mag, für unsere Welt ist, denn sie hält in Form von Texten Ausschnitte aus unserem Leben fest. Wir freuen uns sehr, dass wir als Schülerzeitung dazu beitragen konnten und können. Vor allem hat uns auch die große Leseranzahl gefreut, welche gezeigt hat, dass selbst wir Menschen erreichen können. Hoffentlich gibt es im nächsten Schuljahr wieder mehr und variationsreichere Anlässe, über die wir berichten können.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern schöne Ferien und eine angenehme Auszeit! Bis in sechs Wochen :)!