• _SZ_Workshop_Medien
Workshop-Zeit für das Lehrzeichen-Team

Auch für die Redakteurinnen und Redakteure unserer Schülerzeitung gilt das Motto:

„Man lernt nie aus“.

Und genau aus diesem Grund standen in den letzten zwei Wochen zwei verschiedene Workshops für das Lehrzeichen-Team an.

Der Workshop „Journalismus Schule“ wurde geleitet vom Radionetzwerk DASDING und thematisiert die Welt der Medien und Medienkompetenz. Wir Teilnehmer konnten uns über einen Link in den digitalen Workshop klicken und dann ging es auch schon los. Im ersten Teil drehte sich alles um die Radiostation selbst. So wurden verschiedene Prozesse und Aufgaben beschrieben. Genauer erklärt, wie eine Radiosendung abläuft und verschiedene Berufe vorgestellt, die es in einem Radionetzwerk so gibt. Über ein zweites digitales Medium, genannt Mentimeter konnten wir sogar Fragen stellen und sich über verschiedene Abstimmungen und kleine Quizze miteinbringen.                                                             

Im zweiten Teil teilten wir uns dann in verschiedene Gruppen auf. In den jeweiligen Gruppen wurde dann der Schwerpunkt auf ein bestimmtes Thema im Zusammenhang mit Medienkompetenz gelegt. So konnten wir uns zum Beispiel genauer mit dem Thema „Hate Speech“ und wie man ihm begegnet auseinandersetzten. Anhand von verschiedenen Beispielen lernten wir so, versteckte Messages hinter einem vermeintlich witzigen Meme herauszufinden. Und auch, wie man dann schlussendlich auf diese Art des „Hate Speech“ reagieren kann.                                                                                                                                                                

In einer anderen Gruppe ging es um die Macht der Bilder. Hier konnte man lernen, wie man Bilder am besten für sich selbst nutzen kann. Aber auch woran man erkennt, wann bei einem Bild Vorsicht geboten sein sollte. Als Abschluss durften sie dann selbst in Aktion treten und eine eigene kleine Bildergeschichte kreieren.

Anderen Themen waren noch das Erkennen und der Umgang mit Fake-News oder die Entscheidung, welches Thema in die Radiosendung gehört und welche nicht. Und das Thema Marketing, bei dem darüber gesprochen wurde, wie ein Festival o. ä. organisiert werden kann.                                                                                                                         Innerhalb dieses Workshops konnten wir uns so höhere Kompetenzen im Zusammenhang mit Medienkompetenz aneignen und aus einer anderen Perspektive neue Erkenntnisse gewinnen.

Der Workshop „Schreibwerkstatt“ wurde von der Autorin Petra Lahnstein geleitet und drehte sich darum, wie man eine Geschichte richtig kreativ schreibt. Über verschiedene Impulse zeigt uns Frau Lahnstein anschaulich, wie man kreatives Schreiben am besten vorbereitet und wie man dann mit einem festen roten Faden ins Schreiben kommt. Dann ging es auch schon in die Praxis, in der wir uns selbst den Grundstock für eine Geschichte überlegen sollten – Hauptfigur, Welt, Story und Plot. Wir brainstormten, wurden kreativ und am Ende kam doch bei allen der Anfang einer vielversprechenden Geschichte heraus.                                                          

So wurde in diesem zweiten Workshop vor allem unsere Schreibkompetenz verbessert und die wichtigsten Schritte für das Schreiben eines kreativen Textes gezeigt.

  • _SZ_Workshop_Schreibwerkstatt

Wie gesagt man lernt nie aus, aber mit solchen Workshops ist das auch gar nicht schlimm.