• IMG_1669_web
Chaos, unergründliches Talent und der Versuch beide Gegebenheiten zu vereinen – dies ist zunächst der Zustand, wenn 13 musikbegeisterte Lehrer in einem Klassenzimmer aufeinandertreffen.

Voller Neugier folgten sie zu Beginn des Schuljahres dem Ruf von Frau Kurz, die Gerüchten zufolge die einzig Begabte sei. Doch dieses Gerücht bewahrheitete sich nicht, da verborgene Talente im Lehrerkollegium zu finden sind. Bei den Proben fällt sofort auf, dass Lehrer auch in ihrer Freizeit beinahe zwanghaft vorbereitet sind und der gespitzte Bleistift stets griffbereit liegt. An dieser Stelle fiel die erste Belustigung über das Schülerorchester wegen der fehlenden Organisation. Trotz anfänglichen Schwierigkeiten konnte man das eigentliche Stück bereits in der zweiten Probe erkennen. So überraschte Herr Häublein mit einem spektakulären Solo am Cello und auch die ersten und zweiten Geigen glänzten mit ihren Leistungen im musikalischen Wettstreit. Abgerundet wurde die Komposition durch die von Frau Hennighaus gespielte Posaune. Am Ende der intensiven Proben kann endlich jeder begeisterte Fan diesem Orchester im Rahmen des alljährlichen Sommerkonzertes lauschen.