Cookies

Am Mittwoch, dem 27.06.18 fanden im Gymnasium die letzten Prüfungen des Abiturs 2018 statt. Wir haben eine Abiturientin dazu befragt:

Schülerzeitung: Hallo Hannah. Du hast letzten Mittwoch deine Präsentationsprüfung gehabt. Kannst du uns darüber etwas genauer erzählen?

Hannah Beltz: Die Präsentationsprüfung muss jeder Abiturient halten, der in der elften Klasse keinen Seminarkurs belegt hat.

                      Das ist wie eine Art Wahlfach, in dem Schüler den Unterricht zu einem bestimmten Thema etwas freier als sonst gestalten können. In der Präsentationsprüfung muss man zu einem Fach seiner Wahl ein zehnminütiges Referat halten. Dessen Thema stammt aus einer selbst vom Schüler vorgeschlagenen Auswahl. Eine Woche vor der Prüfung legen die Prüfer ein Thema fest. Nach diesem Vortrag fragen die Prüfer weitere zehn Minuten ausgehend vom Thema zum gesamten Stoff der Oberstufe. Diese gesamte Prüfung zählt dann wie eine schriftliche Prüfung im Abitur, also ganz schön viel.

Sz: Absolvierten also nur die Schüler Prüfungen, die keinen Seminarkurs belegt hatten?

Hannah Beltz: Nein, parallel fanden an diesem Tag auch noch die mündlichen Zusatzprüfungen statt. Diese konnte zum einen Abiturienten absolvieren, die ihre Noten, die sie in den schriftlichen Prüfungen bekommen hatten, verbessern wollten; außerdem mussten diejenigen in die mündliche Prüfung, deren Leistungen im Abitur in einem Fach zu sehr von den sonstigen abwichen oder die in den gesamten schriftlichen Prüfungen unter 20 Punkte erreicht hatten.

Sz: Und was genau mussten sie in den mündlichen Prüfungen nun machen?

Hannah Beltz: Sie bekamen zehn bis 20 Minuten Vorbereitungszeit, das variierte von Fach zu Fach, um eine Aufgabe zu bearbeiten. Das war dann beispielsweise in Deutsch die Vorbereitung einer Gedichtinterpretation oder in Mathe das Lösen einer Matheaufgabe. Die stellten sie dann innerhalb von zehn Minuten den Prüfern vor, um dann, wie auch bei der Präsentationsprüfung, noch zehn Minuten befragt zu werden.

Sz: Und wie liefen die Prüfungen bei dir?

Hannah Beltz: Ich war mit meinen Ergebnissen der Präsentationsprüfung sehr zufrieden, in die mündliche musste ich glücklicherweise nicht.

Sz: Das freut uns, vielen Dank, dass du dich für dieses Interview bereit erklärt hast.