Cookies

  • 20170516-122615-Foto-AG-Parcour-0023-2_web
  • 20170516-122615-Foto-AG-Parcour-0023-3_web
  • 20170516-122934-Foto-AG-Parcour-0023_web
  • 20170516-123021-Foto-AG-Parcour-0023-2_web
  • 20170516-123021-Foto-AG-Parcour-0023_web
"Normale Sportarten wie Fußball oder Leichtathletik sind für uns zu langweilig. Wir wollen etwas Anderes, Interessanteres und Abwechslungsreicheres in unser Freizeit machen, nämlich Parkour. Und zwar bei uns im Gymnasium.", meint die Parkour-AG.

Man sieht auf Sozialen Netzwerken oft Videos von Menschen, die in der Öffentlichkeit ihre Parkourkünste präsentieren. Ein paar Leute werden sich denken " Das sieht ja mal gefährlich aus! " und manche werden nur sagen " Wow! Wenn ich das nur auch könnte! ". Jeden Montag und Donnerstag besuchen in der Mittagspause ca. 10-20 Schüler die Parkour-AG in der Rainsporthalle. Auf die Frage, was die Schüler an Parkour toll finden und warum sie gerade diese Sportart machen, erklärten sie mir, dass es das Abwechslungsreiche ist, was ihren Sport ausmacht. Für die "Parkour-Leute" geht es nach meistens 6 Stunden Schule zum Essen in die Mensa, jedoch gehen auch manche in die Stadt. Nach einer kurzen Mittagspause geht die Parkour-AG um 13.00 los und endet um 13.45. In der Halle werden verschiedene, aber relativ realitätsgetreue Geräte aufgebaut. Bis zu einer bestimmten Anzahl sind noch weitere Teilnehmer erlaubt, aber wenn zu viele dort sind, wird es zu voll und man kann kaum mehr üben. Trainiert wird in der Parkour-AG alles; manche üben schon etwas schwerere Tricks, andere manche gerade erst den Backflip, eine Drehung in der Luft. Die etwas Fortgeschrittenen üben meistens allein ihre Tricks, selbstverständlich aber ist, dass den Anfängern geholfen wird. Jeder scheint in diesen 45 Minuten glücklich zu sein , wenn man sein geliebtes Hobby sogar in der Schule, die eigentlich nur für Langweilen und Lernen bekannt ist, ausüben darf. Gefährlich ist das ganze nicht, da jeder nur das tut, was er kann und sich auch zutraut. Bei Bewegungen, bei denen man sich eher unsicher ist, wird mn unterstützt. Außerdem kann man bei diesem tollen Angebot der Schule auch viele Leute kennenlernen , die die gleichen Interessen und Vorlieben haben.

Schülerzeitung

Wie gefällt euch das Angebot einer Parkour-AG?

Parkour-AG

Wir finden es sehr toll, in der Schule so etwas machen zu dürfen!

Schülerzeitung

Habt ihr auch das Gefühl, dass sich die 45 Minuten lohnen?

Parkour-AG

Etwas länger wäre perfekt, aber so wie es ist, ist es auch gut. Das Auf- und Abbauen benötigt jedoch auch Zeit.

Schülerzeitung

Ja, das stimmt! Meint ihr es ist Zeitverschwendung und man könnte etwas besseres in der Mittagspause machen?

Parkour-AG

Nein, auf keinen Fall, sonst würden wir ja auch nicht dorthin gehen, wir machen das alles ja gerne.

Wer also Lust hat, mal zuzuschauen oder sich auch selbst mal versuchen möchte, kann gerne Montag oder Donnerstag in der Mittagspause  in der Rainsporthalle vorbeischauen!

 

Bilder vom AG-Geschehen kommen bald....

 

Bilder von ein Parcours-Läufer der Schule "im Freien"

  • 20170516-122615-Foto-AG-Parcour-0023-2_web
  • 20170516-122615-Foto-AG-Parcour-0023-3_web
  • 20170516-122934-Foto-AG-Parcour-0023_web
  • 20170516-123021-Foto-AG-Parcour-0023-2_web
  • 20170516-123021-Foto-AG-Parcour-0023_web
  • Parkour-Foto-AG-DSC01456_web
  • Parkour-Foto-AG-DSC01459_web
  • Parkour-Foto-AG-DSC01472_web
  • Parkour-Foto-AG-DSC01477_web
  • Parkour-Foto-AG-DSC01480_web

fotografiert von der Foto-AG