Cookies

  • IMG_1758_web
Am Dienstag, den 21.03.2017 fand im Gymnasium Isny von 18 bis 20 Uhr ein Schnupper- und Informationsabend für die zukünftigen 5. Klässler statt. Es wurde von fast allen Fächern allerhand geboten, um den Noch-4.-Klässlern Lust aufs Gymnasium Isny zu machen. 

Am Dienstag den 21.03.2017 startete das Geschehen um 18 Uhr. Eingeleitet hat das Usb-Ensemble, welches von Herrn Kaufmann dirigiert wurde. Anschließend folgten die Begrüßungsworte unserer Schulleiter, Herr Müller und Her Bächi. Nach ein paar einleitenden Sätzen, durften sich die zukünftigen 5. Klässler nach vorne begeben und einen Stift mit Laufzettel abholen, auf welchem die verschiedensten Fachbereiche mit je einem Kästchen zum Abhaken abgebildet waren. Nachdem sie sich ihre Materialien geholt hatten, gingen sie auf Erkundungstour im Schulhaus. Von den naturwissenschaftlichen Fächern, über die Sprachen, zu Kunst und Musik gab es alles, was wir auf dem Gymnasium zu bieten haben. Die verschiedenen Fächer wurden von Fachlehrern aber auch Schülern vorgestellt. Es gab Versuche oder Aktivitäten, welche die Kinder sogar mit nach Hause nehmen durften. Während die Kids das Schulgebäude erkundeten, gab Herr Müller für die Eltern eine Einführung in unser Schulsystem. Nach 1 ½  Stunden, waren Herr Müller und Herrn Bächi fertig mit dem Vortrag, woraufhin sich auch die Eltern das Schulgebäude anschauen konnten. Um 20 Uhr mussten alle das Schulgebäude verlassen, da die Veranstaltung zu Ende war.

Wir hatten die Möglichkeit Herrn Hertfelder und Frau Nuber ein paar Fragen zu stellen.

Schülerzeitung

Warum haben sie sich dazu entschieden, ihr jeweiliges Fach zu unterrichten?

Herr Hertfelder

Sport unterrichte ich, da ich schon mein ganzes Leben lang Sport mache, und Physik, da Physik im Leben eine große Rolle spielt.

Frau Nuber

 Ich unterrichte diese Fächer, da sie eine sehr abwechslungsreiche Kombination sind. Ich mag die Sprachen, deswegen auch Latein und Französisch, und ich bewege mich gerne draußen, deswegen Sport.

Schülerzeitung

Fanden sie ihren Aufgabenbereich (Physik/ Sprachen) schon immer interessant?

Herr Hertfelder  

Ich hatte einen interessanten Physik Lehrer. Und ich komme aus einer Familie, bei der das nicht verwunderlich ist. Alle meine Onkel und meine Schwester sind Mathematiker beziehungsweise Physiker.

Frau Nuber   

Ich habe schon in der Schule die Sprachen gemocht und habe auch mit Französisch mein Abitur gemacht. Ich habe mir gedacht, dass ich das auch gerne studieren möchte, da es mir  Spaß gemacht hat; deswegen unterrichte ich es jetzt.  

 Schülerzeitung

 War es klar, dass sie hier am 5er Abend dabei sind oder mussten sie sich einen Ruck geben, her zu kommen?

Herr Hertfelder

Wir veranstalten es immer zusammen (die ganze Fachschaft Physik), da es sehr aufwendig ist die Versuche aufzubauen und einer alleine dafür Stunden bräuchte. Jeder hat 1 oder 2 Versuche um die er sich kümmert und dann klappt auch alles. 

Frau Nuber

Ich mache das hier gerne und ich bin den ganzen Abend hier.

  • IMG_1754_web
  • IMG_1756_web
  • IMG_1758_web
  • IMG_1759_web
  • IMG_1761_web