Cookies

  • IMG-20170613-WA0002_web
„Alle Wege führen nach Rom!“ – So gelangte auch die Lateinklasse (Stufe 9) des Gymnasiums Isny in die Stadt der sieben Hügel.

Von Sonntag, den 28. Mai, bis Donnerstag, den 1. Juni, hatten wir das Glück, die Hauptstadt Italiens bei einer Studienfahrt genauer kennen zu lernen. Die gute Stimmung und die erwartungsvolle Aufregung während der Anreise waren auch noch bei der Ankunft am Abend des ersten Tages spürbar. Nach der langen Busfahrt begrüßte uns Rom mit angenehmen Temperaturen und einem Nachtleben, das mit dem unserer Wohnorte schwer vergleichbar ist.

Am nächsten Tag brachen wir direkt nach dem Frühstück auf, um unsere ersten Eindrücke vom Großstadtleben zu sammeln. Unser Fazit: viele Menschen, viel Lärm, aber eine tolle Atmosphäre! Zunächst besichtigten wir die ersten Sehenswürdigkeiten, welche uns eine große Faszination boten. Wie hatten es die Römer geschafft, solche monströsen Bauwerke wie das Kolosseum, den Trevi-Brunnen oder den Petersdom ohne moderne Technik zu errichten? Highlights waren des Weiteren die Zeit, in der wir uns in kleinen Gruppen in Rom umschauen durften oder auch der Nachmittag am Meer in Ostia.

 

Unser Fazit der Studienfahrt: Wir können völlig nachvollziehen, wieso Rom jedes Jahr hunderttausend Touristen anzieht: gutes Essen, tolle Stimmung, faszinierende Bauwerke und vieles mehr! Wir werden diese Zeit jedenfalls in bester Erinnerung behalten!

  • IMG-20170613-WA0002_web
  • IMG-20170613-WA0003_web
  • IMG-20170613-WA0004_web
  • IMG-20170613-WA0005_web
  • IMG-20170613-WA0006_web