Cookies

  • P1030727_web
Vom 28.05.2017 bis zum 02.06.2017 besuchten 19 Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen ihre Austauschschüler, die ihnen bereits schon ein paar Wochen zuvor einen Besuch in Isny abgestattet haben.

Am Sonntag, den 28.05.2017 begann der Rücktausch der Schüler aus Isny in den tschechischen Ort Valašské Klobouky. Der Abschied von unseren Familien fiel uns wohl weniger schwer, da wir uns alle auf unsere Austauschschüler gefreut haben, weil wir das letzte Mal bei ihrer Abreise vor wenigen Wochen engen persönlichen Kontakt mit ihnen geknüpft hatten. 

Nach einer ca. dreizehnstündigen Fahrt wurden wir von unseren Gastfamilien sehr freundlich begrüßt und gleich mit in unser nun viertägiges Zuhause genommen.

 

Am Montag, dem ersten richtigen Tag, den wir im tschechischen Ort Valašské Klobouky erleben durften, standen auch gleich mehrere Ausflüge auf dem Programm.

Zuerst ging es nach Zlín, wo wir unter anderem eine Führung durch das Schuhmuseum bekamen.

Den Mittag verbrachten wir im Zoo in Zlín, der für uns wohl einer der schönsten ist, den wir je besucht haben.

Da wir am Abend alle noch etwas gemeinsam unternehmen wollten, trafen wir uns bei einem Lagerfeuer am See.

Der Dienstag war einer der schönsten Tage der Woche, nicht nur durch das Wetter, sondern auch aufgrund der geplanten Ausflüge.

Früh am Morgen sind wir in ein museumsähnliches Gebäude gegangen, welches das Thema Bethlehem in Form einer mechanischen Holzgrippe darstellt. 

Den verbleibenden Morgen haben wir mit einer Führung durch eine Tropfsteinhöhle in Teplin verbracht.

Der Mittag im Bergstädtchen Stramberg war wohl ein kleines Highlight der Woche, denn wir durften sogenannte Stramberger Ohren, die typisch für den Ort sind, zum Teil selbst herstellen.

Den Abend konnte jede Familie selbst gestalten.

Am letzten Tag der Woche, den wir bei unseren Austauschschülern verbrachten, durften wir diese mit in ihren Unterricht begleiten. Neben den Fächern Biologie und Sport bekamen wir einen kleinen Einblick in den Musikunterricht, in dem wir tschechische sowie auch typisch deutsche Lieder gesungen bzw. angehört haben.

Um etwas über Valašské Klobouky zu erfahren, bekamen wir Mittags eine kleine Stadtführung durch den Ort unserer Partnerschule. 

Damit wir unsere Eindrücke des Austauschs selbst nochmal reflektieren konnten, haben wir an einem kleinen Projekt zur deutsch-tschechischen Partnerschaft gearbeitet, bevor wir unsere Woche in Valašské Klobouky mit einem Abschlussfest abgeschlossen haben.

Die Trauer am Donnerstagmorgen, unsere Austauschschüler so früh schon verlassen zu müssen, legte sich bei den meisten sehr schnell, da wir noch die Möglichkeit hatten, eine Nacht in Prag zu verbringen.

Neben einer Führung, bei welcher wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Prags, wie zum Beispiel die Karlsbrücke, kennenlernten, hatten wir dort viel Freizeit, die wir individuell nutzen konnten.

Nach einem kleinen Frühstück am nächsten Morgen im Hotel sind wir ca. acht Stunden mit dem Zug gefahren, um wieder nach Kempten und schließlich nach Hause zu gelangen.

 

Zum Schluss möchten wir Herr Schlichter, Frau Röher und den beiden tschechischen Lehrerinnen nochmals danken, denn ohne Sie und Ihre Organisation wäre der Austausch wohl nicht möglich gewesen!

  • P1030703_web
  • P1030727_web
  • P1030739_web
  • P1030774_web.jpg
  • P1030775_web